Gaslöschanlagen

Das sauberste Löschsystem löscht einen Brandherd mithilfe eines gasförmigen Löschmittels. Es wird dort eingesetzt, wo Wasser-, Schaum- oder Pulverlöschanlagen nicht zielführend sind, da die Löschmittel größere Schäden an den zu schützenden Objekten verursachen würden.

Jetzt anfragen
Gaslöschanlage Gaslöschanlage Gaslöschanlage

Hoch effektiv gegen Brände mit gasförmigem Löschmittel

Das Grundprinzip
der Gaslöschanlage 

  • Das Löschgas wirkt durch Sauerstoffverdrängung, Wärmeentzug (physikalischer Effekt) oder chemische Effekte löschend. 
  • Gaslöschanlagen werden eingesetzt, wenn die Löschmittel Wasser, Schaum oder Pulver nicht zielführend sind.  
  • Es stehen unterschiedliche Löschgase zur Verfügung. Der Einsatzort und die zu schützenden Objekte bestimmen die Auswahl der unterschiedlichen Löschgase. 
  • Die Aktivierung erfolgt über elektrische oder mechanische Auslösemechanismen. 
  • Zum Personenschutz strömt das Löschgas erst nach vordefinierter Verzögerungszeit über die Löschdüsen in die geschützten Bereiche.

Welche Vorteile
bietet das System Gaslöschanlage

  • Rückstandsfreie Löschung ohne Auswirkung auf die zu schützenden Objekte.
  • Die Löschmittel sind elektrisch nichtleitend und so auch für den Schutz von spannungsführenden Anlagen sehr gut geeignet.
  • Nach dem Einsatz ist das Objekt schnell und kostengünstig wieder betriebsbereit.
  • Durch eine hohe Flexibilität sind Gaslöschanlagen auch beim Umbau und Erweiterungsmaßnahmen einsetzbar.
  • Besonders in Risikobereichen wird eine hervorragende Löschwirkung erzielt.

Welche Löschmittelgase
können eingesetzt werden

  • Kohlenstoffdioxid (CO2) 
  • Inertgas-Löschanlage: Argon – IG-01 
  • Inertgas-Löschanlage: Stickstoff – IG – 100 
  • Chemisch wirkende Löschmittel 

Einsatzbereiche für Gaslöschanlagen

abhängig vom Gasprodukt 

  • Archive, Bibliotheken 
  • EDV- Anlagen, Rechenzentren, Serverräume 
  • Industrielle Einrichtungen wie zum Beispiel Labore, Werkzeugmaschinen oder Robotereinrichtungen 
  • Medizinische Einrichtungen wie zum Beispiel OP-Räume 
  • Schalträume oder Niederspannungsräume 
  • Notrufzentralen 
  • Gefahrstofflager 
  • Maschinenräume von Schiffen, Militärfahrzeuge

Brandrisiken unterscheiden sich situativ, auch von Branche zu Branche. Die speziellen Anforderungen an das Brandschutzkonzept werden von unseren Experten erfasst und in Ihren maßgeschneiderten Brandschutz überführt.
Sprechen Sie uns gerne an!

Geprüfte und bestätigte Standards für Ihre Sicherheit!